Revitaliserung Historische Steintheatertreppe, Schlosspark Hellbrunn

Die historische Steintheatertreppe des Felsentheaters in der Schlossanlage Hellbrunn ist in den steilen Konglomeratfels gehauen und überwindet einen Höhenunterschied von über 8 m. Der Zahn der Zeit nagte stark am zum Teil brüchigen Konglomeratstein und führte zum Verfall der Treppenanlage.

 

Im Auftrag der Schlossverwaltung Hellbrunn arbeiten wir zur Zeit an der Revitalisierung der Steintheatertreppe. Dabei kommen verschiedene Maßnahmen wie Nachbildung des natürlichen Konglomeratgesteins und verschiedene Diamanschneide Techniken, wie das Seilschneideverfahren zur Anwendung.

 

Die für die Benutzung bereits gesperrte Steintheatertreppe im Dornröschenschlaf im verfallenen Urzustand:

 

Das volle Ausmaß der Zerstörung wird erst nach der dem Entfernen des bröckeligen Gestein und der danach folgenden Reinigung sichtbar:

 

Das Sanierungskonzpet sieht vor, die Steinstiegege mittels Diamant Seilschneiden neu herzustellen und danach durch ein an der Oberfläche aufgebrachtes und infiltrierendes Härtungsmittel dauerhaft vor Abnutzung und Verwitterung zu schützen: